Warum ein zweites Pseudonym, fragt Ihr Euch vielleicht. Die Antwort ist einfach. Als Mia schreibe ich gemäßigte, (hoffentlich) niveauvolle, lustige und spannende Romane.

Tia schreibt niveaulos, vulgär, offen. Sie benennt Dinge beim Namen, während Mia sich mehr zurückhält. Man könnte sagen, sie sind zwei Seiten eine Medaille – der böse und der gute Zwilling. Tia macht mir sehr viel Spaß und sie schreibt gerade an Teil 3 und 4 ihrer Rockersaga, die bald erscheint. Ich freue mich sehr darauf zu erfahren, wie Ihr Tia findet.